News

News

Familienrecht //

Höheres Kindergeld ab 01.01.2019

Der Kindesunterhalt ändert sich zum 01.01.2019.

Familienrecht //

Sorge­recht bei Schutz­impfung
Wer entscheidet bei gemeinsamer elterlicher Sorge, ob das Kind eine Schutzimpfung erhält oder nicht?

Familienrecht //

Unterhalt endet mit Einzug beim neuen Partner, Verfes­tigung der neuen Lebens­ge­mein­schaft nach einem Jahr
Wussten Sie, dass ein Anspruch auf Zahlung von Trennungsunterhalt bereits nach einem Jahr enden kann, wenn der Unterhaltsberechtigte mit seinem neuen Partner zusammenzieht?

Verkehrsrecht //

Augen­blicks­ver­sagen bei Geschwin­dig­keits­über­schreitung von 41 km/h außerorts
Das Oberlandesgericht Zweibrücken hat die Ausgangsentscheidung des Amtsgerichts zum Augenblicksversagen bejaht und zusätzlich zugunsten der Betroffenen das Bußgeld reduziert.

Familienrecht //

Wer bekommt bei Trennung und Scheidung das Auto?
Wem steht bei Trennung oder Scheidung das Auto zu?

Familienrecht //

Zahlung von Unter­halts­vor­schuss wird ausge­weitet bis zum 18. Lebensjahr des Kindes
Neue Regelung zum Unterhaltsvorschuss kommt ab 01.07.2017

Familienrecht //

Düssel­dorfer Tabelle – höherer Kindes­un­terhalt und höheres staat­liches Kindergeld ab 01.01.2017
Ab 01.01.2017 steigt das staatliche Kindergeld um 2,00 EUR pro Monat und Kind an. Eine weitere Erhöhung um 2,00 EUR erfolgt zum 01.01.2018.

Familienrecht //

Vermö­gens­min­derung beim Zugewinn­­aus­gleich
Flattert der Ehescheidungsantrag ins Haus, wird der Stichtag für das Endvermögen im Zugewinnausgleich gesetzt. Bei der Berechnung des Zugewinns bestehen wechselseitige Auskunftsansprüche.

Familienrecht //

Trennung, Scheidung und Erbrecht des Ehegatten
Durch die Eheschließung erhält der Ehegatte ein gesetzliches Erbrecht. Der überlebende Ehegatte erbt neben Erben erster Ordnung (den Abkömmlingen und deren Abkömmlinge) zu einem Viertel und …

Familienrecht //

Famili­en­un­terhalt für Ehegatten im Pflegeheim, BGH 27.04.2016 – VII Z B 485/14
mmer häufiger wird ein Ehegatte im Alter im Pflegeheim betreut, da die Betreuung von dem anderen Ehepartner nicht mehr bewerkstelligt werden kann. Die Kinder sind oft weit entfernt und …

Familienrecht //

Scheidung, Trennung und Unterhalt
Wussten Sie schon, dass durch die Ehe verschiedene Unterhaltspflichten begründet werden? So kann der gering verdienende Ehegatte vom mehrverdienenden Ehegatten in der Zeit der Ehe …

Das sagen Unsere Mandanten

„ Frau Wetterney-Richter hatte ich aufgrund der positiven Bewertungen aus dem Internet ausgewählt – und wurde diesbezüglich auch nicht enttäuscht. In meinem Fall ging es um die Abwendung einer von der gegnerischen Versicherung festgelegten Haftungsquote von 25% bei einem Verkehrsunfall. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm. Ganz im Gegenteil zu meinen bisherigen zweimaligen Kontakten mit Anwälten in anderen Angelegenheiten. Frau Wetterney-Richter arbeitete professionell und korrekt. Da es mehrfach Fristen gab, die die Gegenseite bis zum Ende ausgereizt hatte sowie durch das ständige lavieren der gegnerischen Anwälte, zog sich der Fall über ein Jahr hin. Dagegen kann auch ein guter Anwalt leider nichts tun. Wichtig ist auch eine ständige Terminkontrolle durch den eigenen Anwalt, damit keine Frist versäumt wird. Das hat ebenfalls gut funktioniert. Letztendlich ging der Fall vor Gericht. Der Richter hat in seinem Urteil die Sichtweite von Frau Wetterney-Richter vollumfänglich bestätigt und somit wurden meine (unsere) Forderungen von der gegnerischen Versicherung bezahlt. “ von P. B. Bewertung vom 28.01.2019
„ Vielen Dank für die kompetente Beratung. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben bei Frau RAin Wetterney-Richter. “ von U. C. Bewertung vom 23.01.2019
„ Danke für die superschnelle Bearbeitung. Am Montag den Fragebogen auf der Internetseite ausgefüllt, am Dienstag ging die Scheidung ans Gericht. Freundlich und schnell. Weiter zu empfehlen! “ von S. S. Bewertung vom 23.01.2019
„ ausgezeichnete Anwältin, sehr kompetent überzeugend und engagiert “ von K. T. Bewertung vom 19.12.2018
„ Sehr gute und ausführliche Beratung. “ von Y. M. Bewertung vom 14.11.2018

Kontakt

Sie wünschen, dass Sie Ihr gutes Recht bekommen? Dann wenden Sie sich am besten umgehend an unsere Kanzlei!

Anwaltskanzlei
Anett Wetterney-Richter

Hospitalstraße 12
01097 Dresden

0351 898520
0351 8985225

E-Mail schreiben