News

News

Familienrecht //

Dienst­wagen / Firmen­fahrzeug beim Unterhalt als Einkommen
Stellt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer neben dem monatlichen Gehalt auch einen Dienstwagen zur Verfügung, den der Arbeitnehmer auch privat nutzen kann, ist streitig, ob und in welcher Höhe …

Verkehrsrecht //

Mithaftung beim Verkehrs­unfall
In vielen Verkehrsunfallkonstellationen sind vorfahrtsberechtigte Fahrzeugführer an der Herbeiführung eines Verkehrsunfalls beteiligt. Nach § 8 StVO hat an Kreuzungen und Einmündungen die …

Familienrecht //

Zugewin­n­aus­gleich bei Scheidung
Hierbei handelt es sich um das Vermögen, das ein Ehegatte bzw. beide Ehegatten während der Ehe erworben haben. Bei dem Zugewinnausgleich wird der Vermögenserwerb eines jeden Ehegatten …

Familienrecht //

Vorteile einer Ehe: Steuer­recht, Erbrecht, Steuer­frei­betrag, Witwen­rente
Nach einer Ehescheidung, welche mit Kosten und zum Teil finanziellen Verlusten für die einzelnen Ehepartner verbunden ist, wird häufig überlegt, ob man erneut heiratet, eine zweite Ehe …

Verkehrsrecht //

So teuer ist die Raserei
Neue Punkteregelung in Flensburg, Fahrerlaubnisentzug bei 8 Punkten anstatt 18 Punkten.

Familienrecht //

Abfin­dungen in der Ehescheidung, höherer Zugewinn oder höherer Unterhalt? Wo und wie wird eine Abfindung berück­sichtigt
Die Eheleute leben getrennt und nicht selten steht eine Abfindung des Arbeitgebers vor der Tür.

Miet- und WEG-Recht //

Umfang der Haftung des ausge­zo­genen Mieters
Auch der bereits ausgezogene Mieter haftet für die Rückgabe der Wohnung und auf Nutzungsentschädigung für den säumigen Mieter. Unterzeichnen beide Mieter den Mietvertrag, haften sie für alle …

Familienrecht //

Negatives Anfangs­ver­mögen und Insol­venz­ver­fahren in der Ehezeit
Sind Schulden im Anfangsvermögen beim Zugewinn auch dann zu berücksichtigen, wenn sie durch ein Insolvenzverfahren in der Ehe entfallen?

Familienrecht //

Adoption volljäh­riger Kinder
Die Adoption volljähriger Kinder ist in § 1767 BGB geregelt. Danach kann ein volljähriges Kind adoptiert werden, wenn die Annahme sittlich gerechtfertigt ist. Sittlich gerechtfertigt ist …

Das sagen Unsere Mandanten

Kontakt

Sie wünschen, dass Sie Ihr gutes Recht bekommen? Dann wenden Sie sich am besten umgehend an unsere Kanzlei!

Anwaltskanzlei
Anett Wetterney-Richter

Hospitalstraße 12
01097 Dresden

0351 898520
0351 8985225

E-Mail schreiben