News

News

Familienrecht //

Ehescheidung mit oder ohne Trennungsjahr
Leben die Ehegatten mindestens ein Jahr voneinander getrennt, entscheidet das Gericht auf Antrag eines oder beider Ehegatten über die Scheidung der Ehe. Voraussetzung für die Ehescheidung …

Familienrecht //

Anspruch auf Zustimmung zur „Anlage U“ (begrenztes Realsplitting) bei Unter­halts­zah­lungen
Wer zur Unterhaltszahlung an den anderen Ehegatten verpflichtet ist, kann die Unterhaltszahlungen unter bestimmten Voraussetzungen als Sonderausgabe im Rahmen der Einkommensteuererklärung …

Verkehrsrecht //

Prüfungs­pflichten des Gebraucht­wa­gen­händlers am Fahrzeug, Angabe „HU neu“
Der BGH hat in seinem Urteil vom 15.04.2015, Az. VIII Z R 80/14, entschieden, dass es bei dem Gebrauchtwagenkaufvertrag keine generelle Prüfungspflicht des Gebrauchtwagenhändlers gibt. Näher …

Verkehrsrecht //

Rücktritt vom Kaufvertrag Gebraucht­fahrzeug wg. falscher Angabe Anzahl der Vorhalter/Vorbe­sitzer
Der Käufer eines Gebrauchtwagens kann vom Kaufvertrag zurücktreten oder andere Gewährleistungsansprüche geltend machen, wenn ein Sachmangel vorliegt.

Familienrecht //

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Schei­dungs­antrag?
Die Zustellung des Ehescheidungsantrages hat gestaltende Wirkungen und ist Voraussetzung für das Entstehen von Ansprüchen. Jeder Ehegatte sollte daher für die eigenen Interessen Für und …

Familienrecht //

Nicht­ehe­liche Lebens­ge­mein­schaft und Verjährung von Forde­rungen gegen den anderen nach Trennung
Eine nichtehelichen Lebensgemeinschaft geht gemeinsam eine Verbindlichkeit, z. B einen Darlehnsvertrag ein, um damit z.B. die Eigentumswohnung, in der die Partner der nichtehelichen …

Familienrecht //

Der Alters­vor­sor­ge­un­terhalt ist ein Muss und wird oft nicht geltend gemacht
Der Altersvorsorgeunterhalt ist Teil eines einheitlichen Unterhaltsanspruchs. Er kann bereits zum Zeitpunkt der Trennung geltend gemacht werden. Der Anspruch auf Altersvorsorgeunterhalt …

Familienrecht //

Was ist bei der Änderung der Düssel­dorfer Tabelle ab 01.01.2016 zu veran­lassen?
Die Düsseldorfer Tabelle und damit auch alle Unterhaltsleitlinien der Oberlandesgerichte haben sich ab 01.01.2016 geändert. Es hat eine Erhöhung der einzelnen Unterhaltsbeträge …

Verkehrsrecht //

OLG Celle: Benutzung einer Blitzer-App auf einem Mobil­te­lefon ist unzulässig
Das Oberlandesgericht Celle hat in seinem Beschluss vom 03.11.2015, Az. 2 Ss (OWi) 313/15 entschieden, dass die Benutzung einer Blitzer-App auf einem Smartphone unzulässig ist und gegen die …

Das sagen Unsere Mandanten

„ Sehr angenehme, professionelle Betreuung. “ von T. R. Bewertung vom 15.03.2019
„ Hätte mehr sein dürfen “ von M. S. Bewertung vom 12.03.2019
„ Ich würde kompetent beraten und auch fachlich korrekt vor Gericht vertreten. Ich kann die Kanzlei nur weiterempfehlen “ von D. O. Bewertung vom 11.03.2019
„ Wenn eine Ehe nach 20 Jahren auseinanderbricht steht ein riesiger Berg unzähliger Probleme vor einem. Das beste was mir passieren konnte war die Kontaktaufnahme mit Frau Wetterney-Richter. Für Familienrecht ist diese Rechtsanwältin die beste Wahl und kann von mir nur weiterempfohlen werden. Hervorragende Juristin mit umfangreicher Praxiserfahrung und strategischem Weitblick, einfach super. Vielen Dank von M. O. “ von M. O. Bewertung vom 07.03.2019
„ Hat sich Zeit genommen “ von i. F. Bewertung vom 28.02.2019

Kontakt

Sie wünschen, dass Sie Ihr gutes Recht bekommen? Dann wenden Sie sich am besten umgehend an unsere Kanzlei!

Anwaltskanzlei
Anett Wetterney-Richter

Hospitalstraße 12
01097 Dresden

0351 898520
0351 8985225

E-Mail schreiben